top of page
Suche
  • annaschubries

Mehr im Sein als im Haben

Aktualisiert: 28. Apr. 2021

Ich kenne einen Menschen, der lebt mit ungefähr 30 Dingen. 30 Dinge, die er zum Leben benötigt und die in einen einzigen Koffer passen. Er hat drei Paar Schuhe - schwarze Boots für den Winter, Flip-Flops für den Sommer und ein Paar Tennisschuhe. In seiner Wohnung stehen ein Bett, ein Schreibtisch und ein Stuhl. Sein angespartes Geld investiert er in Aktien, in seine Firma oder für Erlebnisse. Unnötige Dinge sind für ihn Ballast, mit dem er sich nicht beschäftigen möchte - die ihn vom Wesentlichen ablenken. Er legt Wert auf das Sein und nicht auf das Haben.


Und jetzt kommen wir zu Magical Cleaning. Weißt Du, wie viele Produkte Du besitzt, wirklich nutzt und die einfach nur „da“ sind? Nein? Dann ist es Zeit, das herauszufinden. Nimm Dir die Zeit und gehe durch jedes Deiner Zimmer. Nimm alle Dinge wahr, die Du siehst und was für ein Gefühl diese in Dir auslösen. Brauchst Du all diese Dinge? Was würde sich verändern, wenn die Dinge nicht da wären?


„Das kann ich sicher irgendwann nochmal benutzen.“ Gedanken wie diese werden immer wieder auftauchen und dich daran hindern, dass du dich wirklich von den Dingen trennst. Versuche rational zu denken und dich zu fragen, wie oft du die Dinge wirklich in der Vergangenheit genutzt hast und wie oft es vorgekommen ist, dass Du sie wirklich gebraucht hast. Arbeite Dich durch jedes Deiner Zimmer. Nimm Dir wirklich für alle Produkte die Zeit, um zu hinterfragen, was diese bei Dir auslösen. Macht Dich das Produkt glücklich? Ist es wirklich nützlich? Wie oft nutzt Du es?


Alles, was Dir nicht 100% zusagt, entsorge oder verschenke es an Menschen, die es brauchen.


Und warum das alles?


Hast Du Dich mit deinem Umfeld auseinandergesetzt und Entscheidungen getroffen, die langfristig sind, dann wird es Dir auch im Beruf leichter fallen. Du schaffst um Dich herum Ordnung und Struktur, die sich auch auf Deine Arbeit auswirken wird. Du arbeitest konzentrierter und schaffst Klarheit. Ein aufgeräumter Schreibtisch kann Einiges bewirken. Zudem wirst Du ein anderes Gefühl zum Thema Konsum entwickeln. Du wirst Dich häufiger fragen: Brauche ich das wirklich und bringt es mich langfristig im Leben weiter? Kleiner Tipp: Lege das Geld, welches Du nicht für irgendein Produkt ausgegeben hast, beiseite und schau, was sich alles so ansammelt. Du wirst Dich schon nach ein paar Wochen freuen, was Du alles erspart hast.




205 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page